TERMS & CONDITIONS | AGBs (in German) 

skiwithnina.fun

Nina Gigele

Dorf 185 A / Top, A – 6521 Fliess

www.skiwithnina.fun

E-Mail: hello@skiwithnina.fun

Tel.: +43 664 750 26 210

USt-IdNr. ATU68736567

1. Geltungsbereich und Leistungsinhalt

1.1. Nina Gigele erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (fortan kurz: AGB) in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Diese AGB gelten für sämtliche von Nina Gigele im Rahmen der von ihr betriebenen Snow Sports School mit Vertragspartnern (fortan kurz: Gast) abgeschlossenen Rechtsbeziehungen, dies selbst dann, wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.

1.2. Von diesen AGB abweichende Vertragsbestimmungen gelangen ausschließlich nur bei ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung zwischen Nina Gigele und dem jeweiligen Gast zur Anwendung. Sofern allfällige Geschäftsbedingungen des Gastes mit den AGB von Nina Gigele in Widerspruch stehen sollten, gelten ausschließlich die AGB von Nina Gigele als vereinbart und entfalten die Geschäftsbedingungen des Gastes keine Wirkung auf die mit Nina Gigele abgeschlossenen Vertragsverhältnisse.

1.3. Vertragsgegenstand bilden die von Nina Gigele im Rahmen der Snow Sports School Nina Gigele gegenüber dem Gast erbrachten Dienstleistungen im Bereich des Ski- und Schneesports samt den damit in unmittelbarem Zusammenhang stehenden Tätigkeiten. Der von Nina Gigele angebotene Leistungsinhalt umfasst insbesondere das Erteilen von Skiunterricht (ohne Garantie eines bestimmten Ausbildungserfolges) sowie das Führen und Begleiten von Skitouren, Ski Guiding und Freeriden (fortan kurz: Kurse).

2. Vertragsschluss

2.1. Kurse können schriftlich über die Website www.skiwithnina.fun oder fernmündlich unter der Nummer +43 664 750 26 210 gebucht werden und stellt diese Buchung nach Einlangen im Verfügungsbereich von Nina Gigele ein den Gast rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die von Nina Gigele angebotenen Leistungen dar.

2.2. Buchungen gelten erst nach schriftlicher Bestätigung durch Nina Gigele als verbindlich gebucht, sodass das Vertragsverhältnis erst in diesem Zeitpunkt zustande kommt. Auch bei mündlichen oder telefonischen Buchungen kommt ein Vertragsverhältnis erst durch schriftliche Bestätigung von Nina Gigele verbindlich zustande. Für das Zustandekommen des Vertrages bzw. der Annahme der Buchung und den Umfang der Dienstleistung sind ausschließlich die schriftlichen Buchungsbestätigungen maßgebend.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1. Die für Kurse ausgewiesenen Preise sind in Euro angegeben und beinhalten bereits die gesetzlich vorgeschriebenen Steuern, sofern nicht ausdrücklich anderes angeführt wird. Für Preislisten wird keine Gewähr geleistet, für eventuelle Druckfehler wird keine Haftung übernommen und behält sich Nina Gigele ausdrücklich vor Preisänderungen vorzunehmen.

3.2. Sofern schriftlich nicht ausdrücklich abweichendes vereinbart wird, ist vom Gast nach Erhalt der schriftlichen Buchungsbestätigung eine Anzahlung in der Höhe von 50% des vereinbarten Entgelts auf das in der Buchungsbestätigung bekannt gegebene Konto von Nina Gigele, mangels ausdrücklicher Bekanntgabe einer Bankverbindung in der Buchungsbestätigung auf das Konto bei der Sparkasse Schwaz AG IBAN: AT27 2051 0000 0001 6113 BIC: SPSCAT22XXX zu überweisen. Diese Anzahlung muss bis spätestens drei Tage vor Kursbeginn auf dem Konto von Nina Gigele eingegangen sein. Der restliche Betrag wird dem Gast nach erbrachter Dienstleistung gesondert in Rechnung gestellt und ist dieser Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug durch den Gast oder Rechnungsempfänger ist Nina Gigele berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 6 % jährlich zu berechnen. Allfällige durch den Zahlungsverzug verursachte Kosten, Spesen, Inkassogebühren und sonstige Schäden bleiben dadurch unberührt.

3.3. Kosten für Tickets, Skipass, Ausrüstung, Verpflegung etc. sind vom Entgelt nicht umfasst. Diese sind vom Gast auf eigene Rechnung zu erwerben und mitzubringen.

3.4. Der Gast verzichtet ausdrücklich darauf, gegen die von Nina Gigele in Rechnung gestellten Beträge und die sich sonst aus den mit Nina Gigele abgeschlossenen Vertragsverhältnissen ergebenden Zahlungsverpflichtungen allfällige Gegenforderungen entgegenzuhalten und aufzurechnen. Es gilt sohin auf Seiten des Gastes das Aufrechnungsverbot.

4. Widerrufsrecht und Konsumentenschutzgesetz

4.1. Die von Nina Gigele angebotenen Dienstleistungen stellen „Freizeitdienstleistungen“ im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes (FAGG) dar, sodass dem Gast gemäß § 18 Abs 1 Z 10 FAGG kein Widerrufs- bzw. Rücktrittsrecht im Sinne der Bestimmungen des FAGG zusteht.

4.2. Für Vertragsabschlüsse mit Verbrauchern iSd Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) gelten diese AGB nur insoweit, als das KSchG nicht zwingend andere Bestimmungen vorsieht.

5. Stornierung und Vertragsrücktritt

5.1. Bei eintägigen Kursen ist der Gast berechtigt, die Buchung kostenlos zu stornieren, sofern die schriftliche Stornierung nachweislich spätestens 4 (vier) Tage vor dem gebuchten Kursbeginn bei Nina Gigele einlangt. Für Stornierungen, die später als 4 (vier) Tage vor Kursbeginn bei Nina Gigele einlangen, fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100% des vereinbarten Entgelts an. Bei mehrtägigen Buchungen ist der Gast berechtigt, die Buchung kostenfrei zu stornieren, sofern die schriftliche Stornierung nachweislich spätestens 14 (vierzehn) Tage vor dem gebuchten Kursbeginn bei Nina Gigele einlangt. Bei Stornierung bis 7 (sieben) Tage vor Kursbeginn sind vom Gast 80% des vereinbarten Entgelts, bei später einlangenden Stornierungen 100% des vereinbarten Entgelts zu entrichten.

5.2. Diese Stornierungsgebühren sind jedoch nicht zu entrichten, wenn am Tag des gebuchten Kurses Regenschauer auf über 2.000 m.ü.M herrschen, wenn im vereinbarten Skigebiet eine Betriebsstörung von mehr als 90% des Liftbetriebs eintritt sowie bei unerwarteten eingetretenen und ärztlich nachgewiesenen Verletzungen oder Krankheiten des Gastes.

5.3. Stornierungen haben schriftlich (Brief, E-Mail, WhatsApp oder SMS) zu erfolgen. Übermittlungsfehler, gleich welchen Ursprungs gehen zu Lasten des Gastes.

5.4. Ein darüberhinausgehendes Rücktrittsrecht steht dem Gast nicht zu und hat dieser bei unberechtigtem Vertragsrücktritt das volle Entgelt zu entrichten. Dies gilt insbesondere, wenn der Gast zum vereinbarten Termin nicht bzw. nicht rechtzeitig erscheint.

5.5. Nina Gigele behält sich ausdrücklich vor, gegen volle Erstattung der bereits geleisteten Anzahlung aber ohne Zahlung einer zusätzlichen Entschädigung vom Vertrag zurücktreten, wenn sich für die gebuchten Leistungen weniger Personen als die im Angebot angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben und die Rücktrittserklärung dem Gast spätestens 14 Tage vor dem Beginn der gebuchten Leistung zugeht.

5.6. Nina Gigele ist weiters berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn eine sichere Kursteilnahme aufgrund von Alkoholeinfluss oder sonstiger Beeinträchtigungen des Gastes nicht gewährleistet werden kann oder der Gast sich den Anweisungen von Nina Gigele beharrlich widersetzt. Diesfalls ist vom Gast das volle Entgelt zu entrichten und werden bereits geleistete Zahlungen nicht rückerstattet. Der Gast ist weiters verpflichtet Nina Gigele sämtliche dadurch verursachten Aufwendungen und Schäden zu ersetzen.

5.7. Nina Gigele behält sich weiters ausdrücklich vor, die Ausführung gebuchter Kurse ganz oder teilweise abzusagen, wenn diese aufgrund der zum Zeitpunkt des Kursbeginns vorherrschenden Witterungs- und Pistenverhältnisse nicht durchgeführt werden können. Dies gilt insbesondere für Kurse, die abseits der Piste stattfinden und aus Sicherheitsgründen (Lawinengefahr, etc.) nicht ausgeführt werden können. Diesfalls wird dem Gast das bereits entrichtete Entgelt binnen angemessener Frist anteilig rückerstattet. Die entsprechende Beurteilung, ob Kurse abgesagt oder durchgeführt werden, obliegt ausschließlich dem Ermessen von Nina Gigele. Schlechte Witterungsverhältnisse begründen jedoch kein allgemeines Rücktrittsrecht des Gastes.

5.8. Darüber hinaus ist Nina Gigele bei Vorliegen höherer Gewalt, insbesondere bei Epidemien, Pandemien, behördlich angeordneten Betriebsschließungen sowie bei sonstigen unvorhersehbaren und unabwendbaren Ereignissen von der Erbringung der vertraglich gegenüber dem Gast übernommenen Leistungen befreit.

5.9. Für allfällige durch den Vertragsrücktritt frustrierte Aufwendungen wie beispielsweise Hotel- und Anreisekosten oder ähnliche Schäden des Gastes wird von Nina Gigele nicht gehaftet.

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen

6.1. Die in den Kursprogrammen bzw. Tourenbeschreibungen genannten Voraussetzungen müssen vom Gast während des gesamten Kurszeitraums erfüllt werden. Für den Zustand und die Wartung der selbst mitzubringenden Ausrüstung sowie den persönlichen Gesundheitszustand ist ausschließlich der Gast selbst verantwortlich.

6.2. Der Gast verpflichtet sich, Nina Gigele vor Kursbeginn vollständige und wahrheitsgemäße Angaben über die für den gebuchten Kurs erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse zu erteilen und über allfällige die Leistungs- und Belastungsfähigkeit des Gastes einschränkende oder den Kursleiter bzw. andere Kursteilnehmer gefährdende Beeinträchtigungen des Gastes rechtzeitig aufzuklären.

6.3. Nina Gigele behält sich das Recht vor, Gäste abzulehnen, die ungenügend/mangelhaft ausgerüstet oder erkennbar den Schwierigkeiten des gebuchten Programms nicht gewachsen sind. Für den Fall, dass der Gast den übernommenen Aufklärungspflichten nicht rechtzeitig Folge geleistet hat, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bereits geleisteten Entgelts.

6.4. Die Entscheidungen über die im Einzelfall befahrenen Ski- oder Tourenrouten, über die Fortsetzung und den Abbruch von Kursen, über die Einhaltung von Pausen sowie über die Vorgaben der mitzuführenden Ausrüstungsgegenstände obliegen ausschließlich dem Ermessen von Nina Gigele.

6.5. Das Tragen eines zertifizierten Skihelmes sowie weiterer Schutzausrüstung werden dem Gast nahegelegt. Bei sämtlichen Skitouren sowie bei vorheriger Anweisung durch Nina Gigele ist der Gast verpflichtet ein Lawinennotfallset (LVS 3 Antennengerät, Schaufel und Sonde) mitzuführen. Auf das Mitführen eines Lawinennotfallsets kann nur nach ausdrücklicher Anweisung durch Nina Gigele verzichtet werden.

6.6. Der Gast verpflichtet sich, sich pünktlich an den von Nina Gigele bekannt gegebenen Treffpunkten einzufinden, widrigenfalls Nina Gigele zum Vertragsrücktritt nach Pkt. 5.4 berechtigt ist.

6.7. Unbeschadet sonstiger Bestimmungen hat sich der Gast hinreichende Kenntnis über den Inhalt der einschlägigen FIS-Pistenregeln sowie der POE-Regeln zu verschaffen und diese während des gesamten Kurses sorgfältig einzuhalten.

7. Haftung

7.1. Nina Gigele haftet mit Ausnahme von Personenschäden ausschließlich für Schäden, die unmittelbar mit der erbrachten Hauptleistungspflicht in Zusammenhang stehen und vorsätzlich oder grob fahrlässig von Nina Gigele oder einer ihr zurechenbaren Person herbeigeführt werden. Für entgangenen Gewinn, reine Vermögensschäden sowie Folgeschäden wird keinerlei Haftung übernommen.

7.2. Darüber hinaus haftet Nina Gigele in keinem Fall, wenn sich der Gast unter Missachtung von Anweisungen, FIS-Pistenregeln bzw. POE-Regeln oder sonstiger gesetzlicher Anordnungen verletzt, sonstige Schäden erleidet oder Schäden jeglicher Art verursacht. Dem Gast wird der Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung inklusive Bergungs- und Flugrettungskostendeckung empfohlen.

7.3. Abgesehen von den gesetzlichen Haftungstatbeständen nehmen die Gäste an den gebuchten Leistungen auf eigene Gefahr teil. Nina Gigele übernimmt keine Haftung für Unglücksfälle oder Schäden, die sich aufgrund der Realisierung alpiner Gefahren (z.B. Absturzgefahr, Höhenkrankheit, Kälteschäden, Lawinengefahr, Spaltensturz, Steinschlag, etc.) ergeben.

7.4. Für aus Sicherheitsgründen oder aufgrund schuldhaften Verhaltens des Gastes unterbliebene Kurse können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Für Leistungen von Dritten wie z.B. Hotels, Skiliften, Bergbahnen, Helikopterunternehmen, Fluggesellschaften und anderen Transportunternehmen etc., wird von Nina Gigele für Qualität, Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen, Flugzeiten, etc. nicht gehaftet.

8. Gewährleistung

8.1. Allfällige Gewährleistungsansprüche des Gastes gelangen ausschließlich im gesetzlich zwingen vorgeschriebenen Ausmaß zur Anwendung.

8.2. Der Gast hat allfällige Reklamationen unverzüglich vor Ort bekannt zu geben, um für Abhilfe zu sorgen. Bei schuldhaftem Nichtanzeigen verliert der Gast seine Ansprüche, sodass insbesondere eine Minderung des Entgelts ausscheidet.

9. Rechtswahl, Erfüllungsort und Gerichtsstand

9.1. Auf die mit Nina Gigele abgeschlossene Vertragsverhältnisse gelangt österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen zur Anwendung.

9.2. Erfüllungsort ist der Ort der Niederlassung von Nina Gigele in A – 6521 Fliess, Dorf 185 A Top 1.

9.3. Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis wird das am Sitz der Niederlassung von Nina Gigele örtlich und sachlich in Betracht kommende Gericht als ausschließlich zuständiges Gericht vereinbart.

10. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Gast einschließlich der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen möglichst nahekommt. Nebenabreden welcher Art auch immer bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen vom Schriftformerfordernis. Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bestehen keinerlei Nebenabreden.